07.03.2019

Alleh hopp - St. Augustin steht Kopp

Volles Haus und Bombenstimmung – so könnte man kurz und knapp die diesjährige Kappensitzung im SeniorenHaus St. Augustin beschreiben. Tatsächlich verbarg sich dahinter allerdings ein buntes Programm, vollgepackt mit närrischen Büttenreden, flotten Tanzeinlagen, magischen Momenten und praktischen Verbrauchertipps.

Doch bevor das närrische Treiben seinen Lauf nahm, ließen sich die Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Angehörigen erstmal die frischen „Fassendkichelcher“ schmecken. Einrichtungsleiter Patrick Steuer und die Leiterin der sozialen Betreuung, Sabine Reichert, freuten sich über die zahlreiche Narrenschar und hießen das diesjährige Prinzenpaar aus den Reihen der Bewohner und Bewohnerinnen, Prinzessin Margaretha I und Prinz Ewald I, herzlich willkommen. In ihrer Antrittsrede wünschten sie allen einen unterhaltsamen Nachmittag. Schon der erste Beitrag stimmte das Publikum bereits ordentlich auf die vielen weiteren Programmpunkte ein. Als „Sau“ und „Eber“ legten Katrin und Daniela einen schwungvollen Schweinetango auf´s Pakett. Wie vielseitig eine lange Unterhose zu verwenden ist, zeigten die Models von „Madame Sabine Rideau“. Hier reichten die gezeigten Vorschläge von Stola, Lätzchen, Turban und Bolero-Jäckchen bis hin zur Kellnerschürze mit Eingriff. Auch die Kinder des TSG Weiß-Gold Ottenhausen begeisterten dieses Jahr mit ihrem Gastauftritt wieder das Publikum. Sie zeigten in ihren aufwendigen Kostümen einen Ausschnitt aus dem bekannten Musical-Film „Mary Poppins“. Allerhand pikante Details zu den Toilelettengang-Gewohnheiten einiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wusste die „Klofrau von St. Augustin“ zu berichten. Der Seniorenbeauftragte der Stadt Püttlingen, Ernst Schmitt, ließ es sich derweil nicht nehmen, selbst in die Bütt zu steigen und über das Leben als Rentner zu rezitieren. Eine Augenweide war der anschließende Fächertanz von Olga und Elise. Farbenfroh und anmutig schwebten sie mit ihren bunten Tuchfächern über die Bühne. Schwungvoll ging es weiter mit der Aufführung eines Can Can Tanzes, der den Damen der Gruppe einiges an Puste abverlangte. Das war den Närrinnen und Narren im Saal eine Rakete wert. In der anschließenden Büttenrede unterhielten sich „Erna und Lenchen“ über die Männerwelt. Orientalisch mutete der darauf folgende Bauchtanz dreier anmutiger Damen in ihren typischen Gewändern an. Sie entführten die Narrenschar in eine andere Welt. Die „Ehrlich-Sisters“ verzauberten das Publikum mit magischen Zaubertricks. Wie von Geisterhand ließen sie Seifenblasen durch die Luft schweben und bewegten auf geheimnisvolle Art und Weise Gegenstände. Sabrina klagte in ihrer Büttenrede allen ihr Leid. Sie sei ja sooooo krank. Doch mit jedem Schluck Medizin besserte sich ihr Zustand und alle Wehwehchen waren schlagartig verschwunden. Das Highlight der Veranstaltung war sicherlich der Auftritt des Männerballets des SeniorenHauses St. Augustin. Zu Tschaikowskys „Schwanensee“ bewegten sie die leichtfüßigen Tänzer grazil im rosa Tütü über die Bühne. Das Gelächter war groß und unter tosendem Applaus gaben sie der Forderung nach einer Zugabe nach. „Toll, was das Personal hier auf die Beine stellt.“ resümierte eine Angehörige im Anschluss an den abwechslungsreichen Nachmittag. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, die mit viel Engagement dieses tolle Programm auf die Beine gestellt haben. Dies gilt auch für Roman Dittgen, der auf seinem Keyboard für viele Schunkelrunden und super Stimmung im Saal sorgte.

Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
  • Cookies

    Cookies

    Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen.

  • Technisch notwendige Cookies

    Technisch notwendige Cookies

    Diese Cookies sind notwendig, um die Grundfunktionen der Internetseite zu gewährleisten und können nicht deaktiviert werden. Üblicherweise werden sie als Antwort auf bestimmte Aktionen des Anwenders aktiviert, wie z. B. ein Login oder das Speichern der Datenschutzeinstellungen. Wenn Sie auch diese Cookies nicht wünschen, dann können Sie als Anwender grundsätzlich alle Cookies für diese Domain in den Browsereinstellungen unterbinden. Eine fehlerfreie Funktionalität dieser Internetseite kann dann aber nicht gewährleistet werden.

    Verwendete Cookies:

  • Analytische Cookies

    Analytische Cookies

    Diese Cookies werden für statistische Erhebungen eingesetzt und ermöglichen u. A. die Besucher dieser Seite und Seitenaufrufe zu zählen sowie die Herkunft der Seitenbesuche auszuwerten. Mit den Cookies sind wir in der Lage zu bestimmen, welche Inhalte unseren Besuchern am meisten gefallen und wie sie sich auf unserer Internetpräsenz bewegen.

    Verwendete Cookies:

  • Funktionscookies

    Funktionscookies

    Diese Cookies ermöglichen eine bessere Funktionalität und eine Anpassung an Userpräferenzen z. B. für abgespielte Videos. Diese Cookies werden von externen Dienstleistern gespeichert. Die Deaktivierung dieser Cookies kann ausgewählte Funktionalitäten beeinflussen.

    Verwendete Cookies: